Ich glaub‘, mich tritt ein Elch ...

Donnerstag 21. November 2019

Damit müssen die Clubmitglieder des G&CC Seddiner See - zumindest vorerst - wohl nicht rechnen. Allerdings wurde bereits vor einiger Zeit in weniger als zehn Kilometer Entfernung (Luftlinie) südlich der Golfanlage ein Elch gesichtet.


Dieser Einwanderer aus Polen, ein noch nicht ganz ausgewachsener Jung-Bulle, hat sich einer Rinderherde angeschlossen und dort offensichtlich „Familienanschluss“ gefunden. Zwei Mitglieder des G&CC Seddiner See sowie der AG-Vorstand hatten jetzt die Möglichkeit, den Elch in freier Natur aus gebührender Entfernung mit dem Fernglas zu beobachten. Bert, wie der Elch genannt wird, wurde im vergangenen Jahr betäubt und mit einem gelben Senderhalsband versehen, um seien Wanderungen zu dokumentieren. Neben Bert wurden bereits weitere Elche im Naturpark Nuthe-Nieplitz-Niederung gesichtet. Die Experten des Elch-Monitoring-Programms gehen davon aus, dass bis zu sechs Elche mittlerweile in Brandenburg leben. Vielleicht taucht eines Tages ja doch einmal eines dieser eindrucksvollen Tiere auf der Golfanlage am Seddiner See auf.



Bert in voller Lebensgröße (Foto: Gösta Dobler)

The Leading Golf CLUBS of Germany e.V.
Isarstraße 3  (Eingang Am Georgenstein) • D-82065 Baierbrunn-Buchenhain
Tel. +49 (0)89 / 899 887 98 • Fax +49 (0)89 / 899 888 01 • info (at) leading-golf.de