Leading-Clubs stellen Deutsche Meister

Montag 12. August 2019

Am Wochenende hat auf Gut Kaden in Alveslohe bei Hamburg das diesjährige „Final Four“ der DGL stattgefunden. Unter den jeweils vier Teams bei den Damen und Herren waren auch vier Leading-Clubs mit von der Partie. Bei den Damen traten unter anderem der Golf Club St. Leon-Rot und der Golf- & Land-Club Berlin-Wannsee an, bei den Herren der Stuttgarter Golfclub Solitude und der Golfclub Mannheim-Viernheim.


Mit eindrucksvoller Stärke gewannen die Damen des Golf Clubs St. Leon gegen den Golf Club Frankfurt in den Vierern alle drei Punkte. Diese Dominanz behielten die Süddeutschen auch in den am Nachmittag gestarteten Einzeln bei und lagen in beinahe jedem Match klar vorn. Da der Sieg des Teams schnell feststand, gaben alle weiteren St. Leon-Roter Spielerinnen den Punkt an ihre Frankfurter Gegnerinnen ab. Durch die Konzessionen lautet das offizielle Endergebnis 5,0:4,0. Im Spiel um Platz drei gewann der Hamburger Golfclub gegen den Golf & Land Club Berlin-Wannsee.


Den Titel bei den Herren sicherte sich der Stuttgarter Golfclub Solitude mit einem Sieg über den Golfclub Hubbelrath. Der Stuttgarter Golfclub Solitude war mit einer 3:1-Führung in die kurze Mittagspause gegangen. Am Nachmittag sah es relativ früh in den Einzeln schon sehr gut für die Männer um Trainer Peter Wolfenstetter aus. Am Ende fiel der Sieg mit 8:4 deutlich aus. Bronze holte der Golfclub Hösel nach nach Stechen gegen den Golfclub Mannheim-Viernheim.


Weitere Informationen unter www.deutschegolfliga.de

Die Damen des GC St. Leon-Rot dominierten den Finaltag mit einer beeindruckenden sportlichen Mannschaftsleistung. (Foto: DGV/Tiess)

Der zweite Titel nach 2002: Stuttgart feiert die Meisterschaft (Foto: DGV/stebl)

The Leading Golf CLUBS of Germany e.V.
Isarstraße 3  (Eingang Am Georgenstein) • D-82065 Baierbrunn-Buchenhain
Tel. +49 (0)89 / 899 887 98 • Fax +49 (0)89 / 899 888 01 • info (at) leading-golf.de