Mozart am Grün 2018

Montag 11. Juni 2018

„Mozart am Grün“ mit dem Duo BartolomeyBittman hieß es am Dienstagabend im Rahmen des Mozartfestes wieder im stimmungsvollen Ambiente am Clubhaus des Würzburger Golfclubs mit Teich und Wasserfall am 18. Loch.


Das österreichische Duo BartolomeyBittman war im Golfclub zu Gast

Das hätte sich der gute David Tecchler im Jahre 1727. als er in Rom ein Violoncello baute, bestimmt nicht träumen lassen: Was knapp 300 Jahre später Matthias Bartolomey aus diesem Instrument herausholte, sucht seinesgleichen – und sein Kompagnon Klemens Bittmann an der Violine und Mandela stand ihm an nichts nach.


Das Konzert war seit Monaten bereits ausverkauft gewesen. Weil es ein lauer Sommerabend war, war man mit der Bestuhlung vom Clubhaus auf die grüne Wiese davor umgezogen, so gab es zusätzliche Plätze dann doch noch an der Abendkasse. Eine Chance, die aber nur wenige nutzten, wie Golfclub-Präsident Bernhard May in seiner Begrüßung bedauerte.


Wer Mozart erwartet hatte, wurde enttäuscht, aber die Konzerte im Golfclub boten schon in den Vorjahren immer wieder Ungewöhnliches und Unerwartetes. Wer darauf gesetzt hatte, der wurde nicht enttäuscht. Und das lag nicht alleine an der Zugabe, die die beiden Virtuosen der Autobahnausfahrt der toskanischen Stadt Lucca widmeten, an die sie nur gute Erinnerungen haben. „Lucca Ets“ hieß das Stück dann.


Selbstkomponiertes

Sie spielten ihren eigenen, unkonventionellen, mal kraftvollen, mal verträumten Sound und brachten nur Selbstkomponiertes auf die Bühne. Da wurden den ganzen Konzertabend über energisch und mit Wucht die Saiten gezupft und auf dem Korpus getrommelt, dann wieder sanft gestrichen und getätschelt, und zur Unterstützung setzten die beiden Österreicher, die seit fünf Jahren zusammenarbeiten, auch ihre Stimmen ein. Stets im Hintergrund: Das Vogelgezwitscher aus den Hecken des „Freiluft-Konzertsaales“.


„Das hatte ich nicht erwartet“, zeigte sich auch Bürgermeister Adolf Bauer überrascht, der selbst Cello gelernt hat, wie er erzählte. „Aber als Cellist muss ich sagen: Respekt!“


Quelle: "Main-Post" vom 07. Juni 2018, Autor Ernst Lauterbach


Weitere Informationen zum GC Würzburg unter www.golfclub-wuerzburg.de

The Leading Golf CLUBS of Germany e.V.
Isarstraße 3  • D-82065 Baierbrunn-Buchenhain
Tel. +49 (0)89 / 899 887 98 • Fax +49 (0)89 / 899 888 01 • info (at) leading-golf.de