Stuttgarter GC Solitude gewinnt ersten DGV-Innovationspreis

Dienstag 09. April 2019

Der Sieger des ersten DGV-Innovationspreises - ABSCHLAG DER IDEEN in der Kategorie „Golf und Umwelt“ steht fest. Im Rahmen des 100. Ordentlichen Verbandstages des Deutschen Golf Verbandes (DGV) haben die anwesenden wahlberechtigten Mitglieder des DGV das Projekt „Greencycled Scorecard“ vom Stuttgarter Golf-Club Solitude auf den ersten Platz gewählt.


Zweiter wurde der Golfclub Schönbuch mit dem Projekt Obstbaumlehrpfad, auf dem dritten Rang landete das Projekt Monitoring der Artenvielfalt am Seddiner See vom Golf & Country Club Seddiner See. Insgesamt hatten sich beim ersten Innovationspreis, der gemeinsam mit DGV-Partner Allianz in der Kategorie Golf und Umwelt vergeben wurde, 53 Clubs mit 63 innovativen, kreativen und nachhaltigen Ideen beteiligt.


Der Sieger des ersten Innovationspreises leistet mit seinem Projekt einen Beitrag auf dem Weg zur Zero-Waste-Gesellschaft und steigert das Umweltbewusstsein bei Golfspielern. Der Club hat zusammen mit der GreenCycle GmbH nach einer nachhaltigen Lösung für den Grünschnitt gesucht und ist dabei auf Graspapier gestoßen. Das Produkt aus eigenem Rasen soll im Golfclub beispielsweise als Speisekarte und Score Card verwendet werden und so für geringere Entsorgungskosten sorgen.


"Wir haben uns sehr gefreut, dass wir unter den Nominierten waren und dann auch noch gewonnen haben. Wir sammeln unseren gesamten Grasschnitt, um ihn in Graspapier umzuwandeln. Wir fertigen daraus Scorekarten, so dass die Mitglieder ihren Score auf ihrem eigenen Rasen notieren können. Wir recyclen den Grasschnitt und tragen somit dazu bei, ein wichtiges Projekt zu fördern", freut sich Simon Schmugge, Geschäftsführer des Stuttgarter GC Solitude über die Wahl zur besten Innovation 2018.


Auf Platz zwei landete das Projekt Obstbaumlehrpfad des GC Schönbuch. Dieses hilft mit dem Pflanzen alter Obstbaumsorten und einem Lehrpfad am öffentlichen Wander- und Radweg bei der Erhaltung des landschaftstypischen Streuobstbestandes. Durch geschickte Einbindung der Nachbarschaft ist das Projekt öffentlich hochwirksam und trägt zur Umweltbildung von Kindern und Erwachsenen sowie zu einer positiven Imagebildung für den Golfsport bei.


Dritter wurde der GCC Seddiner See, dem es im Rahmen des Projekts Monitoring der Artenvielfalt am Seddiner See gelungen ist, innerhalb von zehn Jahren die Artenvielfalt der Pflanzen- und Tierwelt auf dem Golfplatz wesentlich zu steigern. Die Daten wurden auf wissenschaftlicher Grundlage durch Fachbüros ermittelt und über eine umfassende Öffentlichkeitsarbeit in Kooperation mit Umweltstiftungen erfolgreich kommuniziert.


Weitere Informationen zum Stuttgarter Golfclub  Solitude ...

Vertreter dreier Leading-Clubs auf einer Bühne - die Sieger des Innovationspreises 2018 in der Kategorie Golf und Umwelt. (Quelle DGV/Herlich)

The Leading Golf CLUBS of Germany e.V.
Isarstraße 3  (Eingang Am Georgenstein) • D-82065 Baierbrunn-Buchenhain
Tel. +49 (0)89 / 899 887 98 • Fax +49 (0)89 / 899 888 01 • info (at) leading-golf.de