German Boys & Girls Open 2019

Montag 27. Mai 2019

Spannung pur. Auf den beiden Plätzen des Golf Club St. Leon-Rot (Mitglied der LGCG) wurde bis zum Schluss um die Titel der 16. German Boys and Girls Open gekämpft. Die Sieger kommen in diesem Jahr aus Irland und Italien. Das 2004 erstmals ausgetragene Turnier hat über die Jahre aufgrund der sportlichen Qualität und der professionellen Organisation international ständig an Bedeutung gewonnen.

In St. Leon-Rot wurde zeitgleich auf den Plätzen Leon und Rot gespielt, um erneut ein großes Starterfeld zu ermöglichen. Dabei spielten alle Teilnehmer an drei Turniertagen, es gibt keinen Cut. Das Turnier in der Kurpfalz ist eine der wichtigsten Veranstaltungen für den europäischen Golfnachwuchs. „Mit mehr als 200 Talenten der internationalen Spitze aus 25 Nationen kommen wir dem Ziel immer näher, das Turnier im WAGR in der Kategorie A und damit an der Spitze zu positionieren. Dies wird durch zahlreiche Anmeldungen von US College Coaches, die das Turnier als Scouting-Turnier nutzen, bestätigt“, sagt Eicko Schulz-Hanßen, Geschäftsführer des Golf Clubs St. Leon-Rot.

Der Finaltag der German Boys and Girls Open war krönender Abschluss eines phantastischen Turniers. Gastgeber Golf Club St. Leon-Rot hatte auch am dritten Tag noch einmal alles aufgeboten, was nötig war, um den mehr als 200 Jugendlichen aus 25 Nationen ein unvergessliches Ende dieses so geschätzten Turniers zu bereiten. Die Titel gingen an Luke O´Neill aus Irland sowie Emilie Paltrinieri aus Italien.

Weitere Informationen zum Golf Club St. Leon-Rot unter www.gc-slr.de 

Fredrik Strandberg (+2,0, Dortmunder GC), Zweitplatzierter von 2018 tratt auch in diesem Jahr an (Foto: DGV/Stebl)

Gehört zu den besten Deutschen: Paula Kirner (+3,5, Kiawah Riedstadt) (Foto: DGV/Stebl)

The Leading Golf CLUBS of Germany e.V.
Isarstraße 3  (Eingang Am Georgenstein) • D-82065 Baierbrunn-Buchenhain
Tel. +49 (0)89 / 899 887 98 • Fax +49 (0)89 / 899 888 01 • info (at) leading-golf.de